Interview mit Elisabeth Herrmann

Glück ist ...  (Foto: Boris Breuer)

Glück ist … (Foto: Boris Breuer)

Die Wahl-Berlinerin hat allen Grund zur Freude – preisgekrönt ab dem ersten Krimi, „Mörder“quoten bei den Vernau-Verfilmungen (zu denen sie selbst die Drehbücher schrieb), bald fällt die erste Klappe für den ersten Beara-Film (Drehbuch: Natürlich E. Herrmann) und am 26. Januar erscheint mit „Der Schneegänger“ Band Nr. 2 der Reihe.
Hier verrät die Autorin warum der Protagonist kein Maikäferforscher ist, was der Kaiserenkel mit dem Roman zu tun hat und wie Sanela in Bosnien und Kroatien ankommt.
(mehr …)

Deutscher Krimi Preis 2015

Logo Deutscher Krimi Preis

Logo Deutscher Krimi Preis

Es ist vollbracht!
Zum 31. Mal wird der älteste und renommierteste Preis für kriminelles Schaffen im deutschsprachigen Raum vergeben.
Der erste Platz NATIONAL geht an: Franz Dobler für „Ein Bulle im Zug“ (Tropen)
Mit dem ersten Platz INTERNATIONAL wird bedacht: James Lee Burke für „Regengötter“ (Rain Gods) Deutsch von Daniel Müller (Heyne Hardcore)
Die komplette Übersicht der Preisträger:

(mehr …)

Gastbeitrag Stephanie Esser

Die "Schreberin" bei der Arbeit (Foto: privat)

Die „Schreberin“ bei der Arbeit (Foto: privat)

Winterzeit, Gabenzeit – die heuer bis in den Januar hineinreicht. Warum? Weil im besten Textfrauen-Netzwerk der Welt – texttreff – noch immer gewichtelt wird. Mit WORTEN. Dazu beschenkt jede Teilnehmerin ein Blog mit einem Gastbeitrag und bekommt wiederum von einer dritten Partei ein Posting verehrt.
Welches Präsent könnte da passender sein als eine Rezension? Stephanie Esser, die am Tag Texte schön macht, abends liest und sich ansonsten als „Schreberin“ betätigt, über: ,„Unter allen Beeten ist Ruh“
(mehr …)

Mord(s)beratung auf WDR5

Von li: R. Jahn, Th. Hackenberg, I. Müller-Münch, U. Noller (Foto: freundliche Genehmigung WDR)

Von li: R. Jahn, Th. Hackenberg, I. Müller-Münch, U. Noller (Foto: freundliche Genehmigung WDR)

Literatursendungen in Funk und Fernsehen gibt es so einige, sogar für Kinder. Solche, die sich ausschließlich mit Mord und Totschlag beschäftigen, eher selten. Ein Programm, in dem eine aktive Beteiligung des Publikums nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht ist, hingegen nur einmal.
Nämlich die „Telefonische „Mord(s)beratung auf WDR5“ mit Moderator Thomas Hackenberg sowie den Experten Ulrich Noller (KrimiZEITBestenliste), Reinhard Jahn (Bochumer Krimiarchiv) und der Journalistin Ingrid Müller-Münch.

(mehr …)

Editorial von Michaela Pelz

Michaela Pelz (Foto: Erol Gurian)

Michaela Pelz (Foto: Erol Gurian)

Hallo und herzlich Willkommen beim Krimi-Forum im neuen Gewand. Seit 1999 finden Sie unter dieser Adresse informative und unterhaltsame Beiträge rund um alles, was das kriminelle Herz begehrt.
Als erste groß angelegte Plattform zum Thema Spannung in jeder Form haben wir uns für Sie in Tausende von Büchern, Tonträgern, Filmen und Games vertieft, an den ungewöhnlichsten Orten mit Hunderten von Autoren gesprochen, und zahllose Veranstaltungen besucht. Nun ist es Zeit für einen (behutsamen) Wandel.
(mehr …)

Interview mit Jan Seghers

Jan Seghers (Foto: Susanne Schleyer)

Jan Seghers (Foto: Susanne Schleyer)

Die persönliche Begegnung bei einer ausgesprochen unterhaltsamen Lesung liegt zwar bereits mehr als viereinhalb Jahre zurück, aber man könnte ja trotzdem einfach versuchen, dem sympathischen Jan Seghers alias Matthias Altenburg kurz vor Jahresende ein paar Fragen zu stellen, vielleicht nimmt er sich im Januar ja ein bißchen Zeit … In weniger als anderthalb Stunden sind die knackigen Antworten da, die mit Handkäse anfangen und mit den “Dumpfnasen von Pegida” noch lange nicht enden. (mehr …)

Interview mit Reinhard Jahn

Kopf_Reinhard_Jahn_alias_ H.-P._Karr (Foto_Carina_Faust)

Reinhard Jahn / H.-P. Karr (Foto: Carina Faust)

Dieser Mann ist eine wandelnde Enzyklopädie. Was der, wie er sich selbst nennt, „Betreuer des Lexikons der deutschen Krimi-Autoren im Internet“ krimitechnisch nicht weiß, kann und muss man nicht wissen. Der Essener ist ein Hans-Dampf-auf-allen-Kanälen und maximal multimedial unterwegs: Im Netz, Hörfunk, Live on Stage und natürlich mit seinen zahlreichen Publikationen. Als Organisator des Deutschen Krimi Preises jagt er aktuell säumigen Juroren hinterher.
Optimaler Zeitpunkt also für ein Interview.
(mehr …)

Interview mit Produzentin Silke Schulze-Erdel (Network Movie)

Silke Schulze-Erdel (Foto: Privat)

Silke Schulze-Erdel (Foto: Privat)

Produzentin Silke Schulze-Erdel von Network Movie Köln ist zusammen mit ihrem kompletten Team für „Helen Dorn – Das dritten Mädchen“ in der Kategorie „bester Fernsehfilm“ für den Deutschen Fernsehpreis 2014 nominiert.

Chefredakteurin Michaela Pelz sprach mit der erfahrenen Fernsehfrau über die neue erfolgreiche Samstagskrimi-Reihe und warum gerade Anna Loos für die Titelrolle besetzt wurde. (mehr …)

Interview mit Beatrix Gurian

Kopf_Beatrix_Gurian (Foto_Erol_Gurian)

Beatrix Gurian (Foto: Erol Gurian)

Der Name dieser Frau ist nicht nur bei jungen Lesenden Garant für Spannung mit dem gewissen Etwas. Diesmal hat die Wahl-Münchnerin ihre gruseligsten Jugenderinnerungen aus dem Odenwald herangezogen, und zwar als Vorbild für den Schauplatz ihrer Geschichte rund um das Schicksal eines Heimkindes. Große Bedeutung haben auch die Fotos in „Stigmata“ – sie stammen von ihrem Ehemann, Erol Gurian, und sind weit mehr als reine Illustration, wie die Autorin im Interview verrät.

(mehr …)