Einträge mit dem Schlagwort: Drehbuchautor

Interview mit Peter Probst

Peter Probst (Foto: Wolfgang Balk)

Peter Probst (Foto: Wolfgang Balk)

Der Münchner ist nicht nur dafür bekannt, dass er sich im „echten Leben“ seit Jahren engagiert – etwa gegen Ausländerfeindlichkeit. Auch in seinen Drehbüchern und Romanen schreckt der Ehemann von Amelie Fried vor heißen Eisen nicht zurück. In der von ihm konzipierten Krimireihe schreibt Probst daher nur über das, was ihm auf den Nägeln brennt. Der Missbrauch von jungen Heiminsassen gehört eindeutig dazu. Wie dieses Thema familienintern diskutiert wurde, verrät er hier. weiter…

Interview mit Elisabeth Herrmann

HerrmannElisabeth
Kaum hat man sich daran gewöhnt, dass es neben Serienheld Joachim Vernau eine „Cleanerin“ als Buch-Protagonistin gibt, führt die auch als Drehbuch- und Jugendbuchautorin erfolgreiche Herrmann eine weitere eindrucksvolle Figur ein: Sanela Beara. Wie sie auf den Namen der kroatischen Polizistin kam, wie sich diese in „Das Dorf der Mörder“ drängelte und was sich in Sachen Verfilmung tut, berichtet sie im (nächtlichen) Mailwechsel mit Chefredakteurin Michaela Pelz. weiter…

Interview mit Josh Bazell

Josh Bazell

Josh Bazell

Der bebrillte Mann, der sich mit einem gewinnenden und gleichzeitig ein wenig schüchternem Lächeln nähert, ist gut aussehend, höflich, charmant und witzig. Auch wirkt der jungenhafte Typ ausgesprochen vertrauenerweckend.

Keine Frage – Josh Bazell „in echt“ hält, was er als Autor verspricht: Er ist der Arzt, den man in der Notaufnahme gern an der eigenen Liege stehen hätte und gleichzeitig ein Typ, dem man jeden gedanklichen Abgrund bedenkenlos zutraut – und verzeiht … weiter…

Interview mit Elisabeth Herrmann

HerrmannElisabeth

Warum es hilfreich war, sich bei den Recherchen zu „Die letzte Instanz“ nicht nur in Görlitz selbst ein Bild zu machen, sondern vor allem, dies gemeinsam mit der zehnjährigen Tochter getan zu haben, erklärt die Autorin in diesem Interview. Außerdem spricht sie ausführlich über die Figuren – nicht zuletzt Vernaus Mutter und ihre Gesellschafterin. Und am Ende enthüllt die Wahl-Berlinerin sogar noch den ganz persönlichen Soundtrack ihrer Jugend. weiter…