Ulrich Knellwolf

wurde 1942 geboren, wuchs in Zürich und Olten auf, studierte evangelische Theologie in Basel, Bonn und Zürich, promovierte mit einer Arbeit über das Verhältnis von Predigtamt und erzählendem Werk bei Jeremias Gotthelf.
Seit 1969 ist er als Pfarrer tätig, bis 1996 an der Predigerkirche in Zürich, seither als Mitarbeiter der Stiftung Diakoniewerk Neumünster Zollikerberg.
Als Schriftsteller wurde Ulrich Knellwolf durch seinen ersten Kriminalroman "Roma Termini" (1992) bekannt, dem weitere Romane und Erzählungen folgten.

Den Vögeln zum Fraß