Clementine Skorpil

geboren 1964 in Graz, studierte Sinologie und Geschichte an der Universität Wien.
Auslandssemester in Taiwan, Shifan-Universität, Taipei. Arbeitete als selbständige Journalistin, Lektorin und Publizistin, seit 2011 bei der Tageszeitung Die Presse.
Veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten, einen historischen Krimi und ein Kinderbuch.
Sie lebt mit Mann und Zwillingen in Niederösterreich.

Mehr Informationen zur Person und den Werken finden sich auf www.skorpil.at .

Die Harmonie im Kerker des Mandarin

Gefallene Blüten

(Foto: privat/Argument Verlag)