Das Buch direkt bei Amazon bestellen Jürgen Benvenuti
Das Lachen der Hyäne

Bastei Lübbe TB
ISBN 3-404-14313-2

Rikki, einst Musiker in einer aufstrebenden Band, kehrt nach längerer Zeit in Spanien in seine Heimatstadt zurück. Planlos und Pleite nimmt er das Angebot seines Freundes Moses an, Manager von dessen Badn zu werden, die vor der großen Karriere steht.
Auch Rikkis Ex-Freundin Marjanne freut sich über die Rückkehr und träumt von einem Aufleben ihrer Beziehung. Als Rikki ihr die kalte Schulter zeigt und Marjanne ihn zudem im Verdacht hat, eine Affäre mit einer anderen Frau zu haben, denkt sie nur noch an eines: Rache.
Was Rikki und Moses nicht wissen: Die verführerische Linda, mit der sie eine wilde Nacht verbringen, ist die Freundin eines skrupellosen Gangsters. Als dieser erfährt, daß seine Freundin ihn betrügt, geraten Rikki und Moses in einen blutigen Alptraum.

Rezension:
Was Sie schon immer über das, was nicht im Klappentext steht, wissen wollten:

Rikki, einst Musiker, ist ein versoffener Kokser, der in Spanien war, weil er in seiner Heimatstadt Mist gebaut hatte und verschwinden musste. Seine aufstrebende Band war, sagen wir es so, bestenfalls der Trash-Szene zuzuordnen.
Moses und seine Band - auch nicht besser.
Völlig abgewrackte Musiker, falls man sie so nennen kann, die in viertklassigen Kneipen auftreten.
Marjanne: eine magersüchtige Kokserin, nebenbei alkoholabhängig.
Wenigstens Linda ist eine Person, der man eventuell auch im richtigen Leben gern einmal begegnen würde - eine Gelegenheit, auf die man in Anbetracht ihres Freundes, dem sadistischen Gangsterboss und dessen rechter Hand, einem nicht weniger sadistischen Killer, doch lieber verzichtet.

Um nun nicht mehr auf diesem Thriller (laut Buchtitel) herumzureiten als unbedingt nötig:
Wenn der Leser nicht unbedingt eine gewisse Zuneigung zu obengenannten Personengruppen hegt, kann er auf die Lektüre dieses Buches getrost verzichten.
Wer jedoch Spass daran hat, Geschichten über Charaktere zu lesen, mit denen er weniger als wenig mitfühlen, mitleiden, miterleben kann, oder wer eine gewisse Vorliebe für abstruse und brutale Begebenheiten hat, dem sei dieser Titel ans Herz gelegt.

Griselda

 

Gastrezension(en):


Name: anouk20
Email: talofa@keyzone.at
Datum: 20.5.2001 (19:51)

Griselda: wieviel hast du in deinem leben schon erlebt??? schau einmal um dich herum und ob dein/das leben wirklich so schn ist wie es zu sein scheint.........