Das Buch direkt bei Amazon bestellen Allan Folsom
Übermorgen

Original: The Day after Tomorrow
Blanvalet TB
ISBN 3-442-35281-9

Paris: Paul Osborn, ein amerikanischer Chirurg, ist nach einem Kongreß in Genf auf der Durchreise. Da geschieht das Unvorstellbare, das, worauf er seit beinahe zwanzig Jahren gewartet hat: Er trifft den Mörder seines Vaters!
Er lebt inzwischen mit falscher Identität und unter dem Namen Henry Kanarack in Paris.
Doch nach so langer Zeit scheint plötzlich Osborn nicht mehr der einzige zu sein, der ein Interesse an Kanaracks Tod hat.

London: Zur gleichen Zeit ermittelt Detective McVey in einer Serie rätselhafter Enthauptungen, die mit chirurgischer Präzision durchgeführt worden sind. Seine Spur führt ihn nach Paris, direkt zu Paul Osborn.

Berlin: Seit fünfzig Jahren arbeitet Dr. Salettl für die Organisation, und nun nimmt sein Projekt allmählich Gestalt an. Es heißt "Übermorgen" und ist die größte Verschwörung, die die Welt je gesehen hat.

Paul Osborn ahnt nicht, daß er mit der Entdeckung Henry Kanaracks selbst in eine lebensgefährliche Falle tappt. Eine atemlose Hetzjagd führt ihn durch ganz Europa und wird sein Leben für immer verändern.

Rezension:
Der Chirurg Paul Osborn wird als kleiner Junge Zeuge der Ermordung seines Vaters.
Jetzt - Jahrzehnte später, trifft er auf den Mörder.
Getrieben von seinem Hass und übergroßen Wunsch nach Vergeltung schlittert Osborn in eine actiongeladene Geschichte die alles beinhaltet:
- das Schaffen und Wirken des Syndikats
- die Macht oder Ohnmacht des gesamten politischen Systems
- Osborns Zusammenarbeit mit der Polizei und die länderübergreifende Arbeit der Beamten
- Nazis
- die Liebe des Protagonisten zu Vera.
Mit Hilfe einer kleinen Gruppe von Polizisten, die der Arzt im Lauf der Zeit fast als Freunde betrachten kann, verfolgt er - ungeachtet aller Schwierigkeiten und Hindernisse - geradlinig nur ein Ziel: Rache zu nehmen an dem Mann, der seinen Vater tötete.
Es irrt, wer nun glaubt, er habe mit diesem Roman lediglich einen "spannenden" Krimi vor sich - gerade die richtige Kost für ein paar unterhaltsame Minuten vor dem Einschlafen.
Denn im selben Maß - und in derselben Geschwindigkeit - wie "Übermorgen" den Leser in seinen Bann zieht, steigt er förmlich die Handlung ein. Selbst wenn das Buch aus der Hand gelegt wird, so bleibt es doch im Kopf haften.
Und schnell wird eine harmlose Autofahrt zur Verfolgungsjagd; ja sogar im Laden an der Ecke, auf der Straße, beim Spaziergang fühlt sich der Leser nicht mehr sicher - denn auch dort könnte ja eine Gefahr lauern.
So gerät für eine Weile, einzig und allein durch das geschriebene Wort, das Leben des Lesers, ebenso wie das des Protagonisten aus den Fugen.
Für dieses phantastische Buch Worte zu finden ist schwer.
Man muss es selbst lesen; lesen UND leben - um nachvollziehen zu können, wie gut der Autor Allan Folsom sein Handwerk versteht.

Maya

 

Gastrezension(en):


Name: Patricia
Email:
Datum: 13.8.2002 (12:42)

Der beste Krimi, den ich je gelesen habe!


Name: Norbert Goner
Email:
Datum: 16.1.2004 (16:49)

Absolut Genial!!!!!! So viele verschiedene Personen in eine Geschichte einflieen zu lassen, die aber alle eine sinnvolle Rolle spielen ist eine Kunst fr sich!!!! Bester Krimi den ich je gelsen habe!!! Einfach genial!!


Name: Christoph G.Bertram
Email: Botter@o2online.de
Datum: 3.11.2005 (9:34)

Der absolut beste Roman den ich jemals gelesen habe aber bitte aktualsiert mal diese Seite es gibt noch zwei weitere Romane yonA.Folsom :des Teufels Kardinal (sehr spannend und schnell (ein echter Folsom) und :die Stunde der Vergeltung (leider etwas zh ))