Das Buch direkt bei Amazon bestellen Hakan Nesser Christel Hildebrandt
Die Frau mit dem Muttermal

(3. Band)
Original: Kvinna med födelsemärke
Deutsch von Christel Hildebrandt
btb TB
ISBN 3-442-72280-2

Zwei Männer sind tot. Auf brutale Weise ums Leben gekommen. Mit vier Schüssen niedergestreckt, zwei in die Brust und zwei in den Unterleib.
Zweifellos handelt es sich um denselben Täter, aber ansonsten tappen Inspektor Van Veteeren und seine Leute im Dunkeln.
Die neue Freundin des Kollegen Reinhart meint, es müsse sich um eine Mörderin handeln, um eine in ihrer Ehre beleidigte Frau, das schließt sie aus den Schüssen in den Unterleib. Die Theorie klingt spannend, führt aber zunächst auch nicht weiter.
Dann stellt sich heraus, daß die beiden Toten zusammen beim Militär waren und vor dreißig Jahren gemeinsam ihre Offiziersprüfung ablegten.
Kann das eine Spur sein?
Von den damals dreiunddreißig Offiziersanwärtern leben noch einunddreißig, fünf davon im Ausland. Die Befragungen verlaufen ergebnislos, doch zwei der Männer begreifen sehr wohl, daß auch sie gefährdet sind.
Bald kommt auch Van Veteeren dahinter: Kann er die nächsten Morde verhindern?

Ausgezeichnet mit dem schwedischen Krimipreis

Rezension:
Hauptpersonen:

* Hauptkommissar Van Veteeren: lebt von Ehefrau Renate getrennt; seine Crew besteht aus Kommissar Reinhart, Inspektor Jung, Inspektor Roth, Inspektor Heinemann, Hauptkriminalassistentin Moreno und Kommissar Münster
* Polizeirat Hiller: Vorgesetzter von Van Veteeren
* Rickard Maasleitner: 52 Jahre; suspendierter Lehrer; geschieden, drei Kinder
* Wanda Piirnen: Exfrau Massleitners
* Enso Faringer: Kollege Maasleitners
*
Claus Badher: Devisenhändler bei einer Bank; Freund Ewa Morenos
* Karel Innings: Redakteur; ca. 50 Jahre; verheiratet, drei Kinder
* Werner S. Biedersen: erfolgreicher Geschäftsmann; ca. 50 Jahre; verheiratet, zwei Kinder
* Ulrike Fremdli: Innings Frau (später dann Van Veteerens Freundin :))

Dieser Roman Hakan Nessers fällt als erstes einmal dadurch auf, daß er nicht so düster und depressiv ist wie die später folgenden. Die Stimmung ist lebendiger und heiterer, als man es von seinen späteren Werken gewöhnt ist.
Das heißt aber mitnichten, daß dieses Buch nicht die Qualitäten seiner Nachfolger erreicht! Ganz im Gegenteil! Hier erfährt man von Anfang an die Geschichte der Morde von zwei Seiten, die Sicht des Mörders ist gleichberechtigt der Sicht der ermittelnden Beamten gegenübergestellt.
Und genau das bringt einen großen Teil des Spannungsbogens - hat man doch als Leser vollstes Verständnis für den Täter und kann sich einfach nicht entscheiden, welche Seite gewinnen sollte!
Man weiß schon nach den ersten Sätzen, warum dieses Buch mit dem Schwedischen Krimipreis ausgezeichnet wurde. Es ist nicht nur äußerst spannend, fesselnd und sympathisch - der Nachhall bleibt dem Leser auch noch Tage nach der Lektüre erhalten!
Dies ist sehr empfehlenswerte Kriminalliteratur!

Erika Drake

 

Gastrezension(en):


Name: Mikkel Hettwer
Email: clubtipsonline@yahoo.de
Datum: 26.7.2004 (0:20)

Die Frau mit dem Muttermal gehrt zu den Highlights der Van Veeteren-Reihe. Die Perspektive der Tterin und die der Polizei von Maardam ist ein interessantes Stilmittel, das immer mehr Anwendung in der Krimiwelt findet. Die Handlung ist so geschildert, als sei sie bereits auf die sptere Verfilmung angelegt. Die Frau mit dem Muttermal eignet sich hervorragend fr Einsteiger in die Nesser-Krimis. Einige Leser (wohl weniger Leserinnen) werden jedoch die agressive Vorgehensweise der Tterin nicht so gerne mgen. Nesser zeigt sich hier mehr von seiner "femininen" Seite, als skandinavischer Frauenversteher.