Das Buch direkt bei Amazon bestellen Alicia Giménez-Bartlett
Gefährliche Riten - Petra Delicado löst ihren ersten Fall

Original: Ritos de muerte
BLT TB
ISBN 3-404-92152-6

Petra Delicado - Anwältin, frisch geschieden - fristet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Polizeiarchiv ein eher unspektakuläres Dasein.
Als jedoch ein Kollege verunglückt, soll sie bei einer Ermittlung einspringen. Ein Vergewaltiger treibt in den Straßen von Barcelona sein Unwesen, sein Kennzeichen ist ein mysteriöses Mal in Form einer Blume, das er bei allen Opfern hinterlässt.
Dass ihr ausgerechnet Subinspector Fermín Garzón zugeteilt wird, ein Dickschädel aus der Provinz, macht ihre Aufgabe nicht leichter.

Rezension:
Schon der erste Band aus der brillanten spanischen Krimiserie um Inspectora Petra Delicado und Subinspector Fermín Garzón bietet Spannung und Unterhaltung auf höchstem Niveau.
Dieser Band ist für Fans natürlich besonders interessant, da er die ersten gemeinsame Ermittlung des unvergleichlichen Duos behandelt und auch gleichzeitig jede Menge privater Details berichtet, die in den späteren Bänden nicht mehr unbedingt erwähnt werden.
Auch die Kriminalhandlung hält, was sie verspricht: rätselhafte rituelle Vergewaltigungen ängstigen die Bewohner Barcelonas und verursachen eine Hetzjagd auf die Inspectora, die sich weigert, mit der Presse (und besonders einer aufdringlichen Talkshowmoderatorin) zusammenzuarbeiten, um die Ermittlungen, die sich schon ohnehin auf fast keine Spuren stützen können, nicht noch mehr zu gefährden. Doch nachdem ihnen der Fall schon einmal abgenommen und dann nach großem Protest doch wieder übertragen wurde, finden Petra Delicado und Fermín Garzón endlich eine heiße Spur...
Alicia Giménez-Bartlett beschreibt wunderbar, wie die Ermittlungen verlaufen und sich die beiden schwierigen Charaktere Delicado und Garzón trotz gegenseitiger Vorurteile und Misstrauen langsam aber sicher zu einem Erfolg versprechenden Team und guten Freunden zusammenraufen, auch wenn sie sich wohl nie duzen werden, wie Petra Delicado so treffend am Schluss des Romans bemerkt.
Mit diesem viel versprechende Auftakt (und den beiden auf deutsch bereits vorliegenden Nachfolgerbänden, die das Versprechen einhalten ;-)) ) dürften die Abenteuer dieses interessanten Duos nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben!

Kathrin Hanik

 

Gastrezension(en):


Name: Marie
Email: mary.pferd@gmail.com
Datum: 9.6.2009 (17:41)

Gimenez erstes Buch ist sicher nicht das beste, manchen kann es am Anfang vl. zach vorkommen. Die folgenden Bcher sind dann aber super:)