Das Buch direkt bei Amazon bestellen Polina Daschkowa
Die leichten Schritte des Wahnsinns

Aufbau TB
ISBN 3-7466-1884-3

Moskau, 1996.
Lena Poljanskaja hat sich mit der neuen russischen Wirklichkeit arrangiert. Weil ihr Mann als Polizist nicht genügend Geld verdient, beaufsichtigt Lena tagsüber ihre Tochter Lisa und arbeitet nachts als Redakteurin für eine Literaturzeitschrift.
Ihr Leben gerät aus den Fugen, als ihre Freundin Olga mit einer Hiobsbotschaft auftaucht: Olgas Bruder Mitja ist tot. Der bekannte Liedermacher soll sich im Drogenrausch erhängt haben.
Nicht nur Olga hat Zweifel an dieser Version der Geschichte: Warum sollte Mitja sich ausgerechnet jetzt umbringen, wo er Aussichten auf ein Comeback hatte? Lena spürt, dass sie einer Wahrheit auf der Spur ist, die von der Polizei geleugnet wird.
Doch erst nachdem sich eine falsche Ärztin Einlaß in ihre Wohnung verschafft hat, begreift Lena, daß auch sie in Gefahr ist.
Eine lange Reise in eine längst vergessen geglaubte Vergangenheit beginnt, als Mitja, Olga und Lena gemeinsam in einem sibirischen Dorf Dienst taten ...

Rezension:
Ja, im modernen Russland gibt es Drogen, Morde und organisierte Kriminalität, Schönheitsoperationen und Marktwirtschaft. Das weiss Lena Poljanskaja nicht nur aus der Zeitung...
Lena, Mutter einer kleinen Tochter, Journalistin und Übersetzerin, führt ihre Neugier von der kleinen moskowiter Wohnung bis in die Sibirische Steppe. Der ebenso neugierige Leser lernt neureiche Wirtschaftsemporkömmlinge und ihre hinter dem Erfolg stehenden Ehefrauen kennen. Erfährt etwas über den russischen Alltag und über Komsomolze aus kommunistischer Zeit. Versteht die Sorgen einer jungen Mutter, deren Ehemann auf Dienstreise ist und die nicht nur den täglichen Wahnsinn erfolgreich bewältigt, sondern auch noch mit Sprengstoffanschlägen auf Kinderwagen, durchgeknallten Verehrern und blauäugigen amerikanischen Wissenschaftlern fertig werden muss.
Tatsächlich tänzelt der fast alltäglich zu nennende Wahnsinn in diesem russischen Krimi leicht über die Seiten, schleicht sich langsam in das Leben einer normalen Moskowiterin, ein, die nur langsam, durch intensive Recherche im ganzen Land und im ganzen Gedächtnis die Zusammenhänge mit einer lange zurückliegenden Geschichte erkennt.
Da ist der lesende Krimifreund seiner Hauptpersonen manchmal ein Stück voraus, was dazu führt, das Buch kaum aus der Hand legen zu können, um zu erfahren, wann und vor allem wie auch die Personen des Buches über die Hintergründe stolpern.
Und wenn Erkenntnisse und Zusammenhänge erkannt sind, ist das Buch noch lange nicht zuende. Polina Daschkowa erzählt die ganze Geschichte, lässt ihre Personen bis zum Schluss dabei, erzählt aus und befriedigt den Leser mit Ergebnissen, so dass er nach einer Reise von Moskau bis Tjumen, nach Erfahrungen mit persönlich motivierten Morden eiskalt berechnender Frauen bis zu Entführungsmethoden gefühlloser Gangsterbosse alles erfahren hat, beruhigt sein Buch wieder zuklappen kann mit dem befriedigenden Gefühl, einen spannenden Krimi gelesen zu haben und mit dem Bedauern, die ihm inzwischen fast ans Herz gewachsenen Figuren nun verlassen zu müssen.

Iris Groschek

 

Gastrezension(en):


Name: Starbuck
Email: starbuck@thesedays.org
Datum: 17.3.2004 (19:25)

Viele Sachen geschehen im neuen Russland, und vieles geht nicht mir rechten Dingen zu - Lena versucht hingegen ihre Familie zusammen zu halten und ihrer Tochter ein gutes Leben zu schenken. Pltzlich allerdings kommt es zu einem Mord, welcher als Selbstmord gedeutet wird und es lt Lena keine Ruhe bis sie selbst zu ermitteln beginnt und sieht, dass sie selbst bis ber beide Ohren in diesen "Fall" verstrickt ist und ihre Vergangenheit sie beginnt einzuholen ... damals, hatte man Freunde die heute nicht mehr sind ... und einer sah in ihr etwas anderes ... Dies ist bei weitesten Polina Daschkowas Meisterwerk! Es hat einen genialen Anfang, einen brillianten Mittelteil und ein spannend-perfektes Ende. Wir erfahren die Geschichte der tragenden Personen vor dem Mord, die spannenden Details der Gegenwart und auch einen kurzen Ausblick in die Zukunft. Einfach brilliant!