Das Buch direkt bei Amazon bestellen Gerald Hagemann
London - von Scotland Yard bis Jack the Ripper

Ein Führer zu 350 Kriminalschauplätzen
Eulen Broschur
ISBN 3-89102-449-5

Der Londoner Nebel ist sprichwörtlich. Sofort denken wir an flackernde Gaslaternen, herumschleichende Schmuggler, von langer Hand geplante Verbrechen... und natürlich an Jack the Ripper. Doch gibt es andere, die in ihrer Grausamkeit dem "Londoner Meistermörder" kaum nachstehen: Die Doktoren Neill Cream und Harvey Crippen zum Beispiel, Louis Voisin, oder Mary Eleonor Pearcey...
In diesem Buch begibt sich Gerald Hagemann auf die Spuren Londoner Kapitalverbrechen. In zwölf "Rundgängen" wird der Leser zu Tatorten und Treffpunkten, aber auch zu Polizeiwachen, Gerichtshöfen Gefängnissen, Hinrichtungsstätten u.a. in den verschiedenen Londoner Stadtteilen (u.a. City, Bloomsbury, Notting Hill, Covent Garden, Soho, Westminster, Chelsea, East End) geführt. Der zweite Teil des Buches widmet sich speziell Jack the Ripper sowie Scotland Yard.
Das Buch ist als praktischer Tourenführer für den Einsatz "vor Ort" konzipiert, U-Bahn-Stationen sind als Ausgangs- und Endpunkte der Touren gewählt. Eine Symbolleiste ermöglicht eine jeweils rasche Vorabinformation. Die exquisite Ausstattung mit Bildmaterial und Karten lädt jedoch auch zum Schmökern in den sicheren Gefilden der eigenen vier Wände ein.

Rezension:
Wenn Sie Glück haben, sind Sie mit fünf Euro dabei und der nächste Flug in die britische Hauptstadt ist der Ihre. Doch was tun, wenn Sie das Pflichtprogramm von Tower, Buckingham Palace und Madame Tussaud's bereits zur Genüge absolviert haben?
Dann (und auch sonst) sind Sie mehr als gut bedient, wenn Sie sich rechtzeitig mit dem vorliegenden Reiseführer eingedeckt haben. Keine Wünsche offen lassen die Rundgänge, die Goldschmiedemeister Hagemann sorgfältig ausgearbeitet hat, Auf die kriminelle Tour machen Sie sich so vertraut mit der City, Bloomsbury & Clerkenwell, Camden Town, Marylebone, Notting Hill & Hayswater, Covent Garden, Soho & Mayfair, Westminster, Chelsea, Hammersmith, den Bezirken südlich der Themse und denen am Rande der Stadt. Sollten Sie dann immer noch nicht genug haben, führt der Bad Lippspringer Sie gern auch noch zu Scotland Yard und durchs Whitechapel von Jack the Ripper.
Das Einzige, das Sie dann noch in Schwierigkeiten bringen kann, ist höchstens die Tatsache, dass Sie gleichzeitig mit dem Erwerb dieses Büchleins Ihren Chef um vierzehn Tage Urlaub hätten bitten müssen ...

Miss Sophie

 

Gastrezension(en):


Name: Ralph Brandenburg
Email: Gerlinde.Ralph@t-online.de
Datum: 3.2.2003 (21:33)

Seit einigen Jahren habe ich das o.g. Buch und muss sagen, es hat mir bereits mehrfach gute Dienste geleistet. Aufgrund des Buches habe ich z.B. das Grab von Mary Jeanette Kelly gefunden. Also wrde ich sagen : sehr empfehlenswert !!! Gru Ralph :-)


Name: Markus Nawratil
Email: m.nawratil@gmx.at
Datum: 26.10.2007 (13:09)

Hallo, ich suche dieses Bich bereits sehr lange, allerdings ohne Erfolg. Falls jemand dieses Buch verkaufen mchte, oder mir verraten kann wo es erhltlich ist, so freue ich mich ber eine Email. LG, Markus Nawratil


Name: Simone Grimm
Email: simone.schramm@web.de
Datum: 7.7.2008 (9:21)

Hallo, auch ich bin verzweifelt auf der Suche nach diesem Buch!!! Mchte es jemand verkaufen? ber eine mail wrde ich mich sehr freuen...Viele Gre Simone