Das Buch direkt bei Amazon bestellen Uwe Birnstein
Göttliches Gift

GTB Krimi TB
ISBN 3-579-01279-7

Bei Teufelsbrück wird eine Tote am Elbufer gefunden. Eigentlich ein Routinefall für die Polizei, die von Selbstmord ausgeht. Als sich jedoch die Privatdetektivin Maren Meister einschaltet und einen Schlangenbiss an der Leiche entdeckt, kommen Fragen auf: Wie konnte die Tote - eine Hanseatin aus gutem Hause - mit der Giftschlange in Berührung kommen? Wieso scheint der ermittelnde Kommissar die Untersuchung zu verschleppen?
Im Zuge ihrer Recherche gerät die ehemalige Theologiestudentin an eine eigentümliche fundamentalistische Kirchengemeinde, in deren Netz von Glaube, Macht und kriminellen Machenschaften ihr Leben in Gefahr gerät ...

Rezension:
Maren Meister ist nicht nur Privatdetektivin, sondern auch ehemalige Theologiestudentin und Geliebte eines verheirateten Pastors. Als die Leiche einer jungen Frau angespült wird, beauftragt die Mutter der Toten Maren mit der Recherche über die Umstände ihres Todes.
Schon bald findet Maren Hinweise auf eine religiöse Sekte namens "Kirche Jesu der nachfolgenden Zeichen."
Und sie findet heraus, dass die Tote Angela von Reelen Bissspuren einer Klapperschlange am Hals hat. Als nächstes entdeckt Maren Meister Pastor Friedemann Lucht, der als oberster Sektenguru Schlangenverehrung betreibt.
Wer jetzt glaubt, das Ganze sei etwas konfus, könnte recht behalten.
Ausgedacht hat sich das Spektakel der Hamburger Theologe und Journalist Uwe Birnstein, seines Zeichens persönlicher Referent des TV-Pfarrers Jürgen Fliege.
"Göttliches Gift" ist beileibe kein Buch, das kriminalistische Höhen beinhaltet, es ist einfach ein relativ unterhaltsames Buch mit einem etwas außergewöhnlichen Thema.
Vielleicht nicht die Krone der Krimischöpfung, interessant aber auf jeden Fall.
Denn wann bekommt man schon mal das Liebesgestöhne eines verheirateten Pfarrers und seiner Geliebten geboten?

Compuexe

 

Gastrezension(en):


Name: SilkeS.
Email: Bucherwurm2207@aol.com
Datum: 11.1.2007 (14:37)

Wi schon geschrieben, ist dieser Krimi nichts Besonderes, weder besonders spannend noch besonders ausgekngelt, aber das ideale zum Abschalten! Mit 140 Seiten auch gut an einem Tag durchzulesen!