Das Buch direkt bei Amazon bestellen Karin Slaughter
Belladonna

Original: Blindsighted
(1. Band Sara Linton)
Deutsche Übersetzung von Teja Schwaner
Wunderlich gebunden
ISBN 3-8052-0725-5

Zwei tiefe Schnitte im Bauch von Sybil Adams bilden ein tödliches Kreuz. Die beliebte College-Professorin wurde auf grauenhafte Weise vergewaltigt und der brutale Mord erscheint Sara Linton umso entsetzlicher, als daß das Opfer blind und somit völlig wehrlos war.
Sara, Kinderärztin und Bedarfspathologin im verschlafenen Heartsdale, entdeckt außerdem noch eine hohe Dosis Belladonna im Blut des Opfers und steht vor einem Rätsel.
Doch als nur ein paar Tage später eine weitere junge Frau „gekreuzigt“ aufgefunden wird ist schnell klar, daß sich irgendwo in der bisher so friedlichen Stadt ein sadistischer Serienmörder herumtreibt.
Und auch Sara kann dem Terror nicht entkommen. Sie beginnt auf eigene Faust nach dem Killer zu suchen – ein tödliches Wagnis, denn die Bestie scheint jede ihrer Bewegungen zu belauern.

Rezension:
Frischer Wind in der internationalen Pathologen-Szene. Kay Scarpetta und Konsorten, aufgepasst! Hier kommt Sara Linton. Und sie kommt gewaltig!
1,80 groß, rothaarig, grünäugig … - und außerdem trotz ihres Alters von Mitte dreißig ab und an noch unter Mamas Fuchtel - das ist die Klempnertochter, die als Kinderärztin und Pathologin im beschaulichen Städtchen Heartsdale (Georgia, USA) ihren Lebensunterhalt verdient.
Das Aufregendste im Leben der zweifachen Greyhound-Besitzerin sind die permanenten Kabbeleien mit ihrem Ex-Mann Jeffrey Tolliver, der ihr in seiner Funktion als der örtliche Polizeichef öfter über den Weg läuft als beiden gut tut.
So beginnt der Roman mit einer leichten, fast erfrischend heiteren Note - um direkt am Ende des ersten Kapitels mit einem blutigen Knaller deutlich zu machen, dass Karin Slaughter ihren Lesern alles andere als kriminelle Schonkost serviert.
Super spannend zieht die Handlung den Leser im Handumdrehen in ihren Bann. Mehr ekelhafte Details als man wirklich wissen wollte, wechseln sich ab mit ironischen Szenen und Wortgefechten. Auch die immer wieder eingeflochtenen Versatzstücke, in denen Saras Familie zum Zug kommt, tragen dazu bei, den Leser sehr schnell sehr stark an die hervorragend ausgearbeiteten Figuren zu binden.
So beschert etwa die Tatsache, dass sich die (zwar innerlich sehr zerrissene, aber dabei außerordentlich sympathische) Zwillingsschwester des ersten Opfers, eine Polizistin, (natürlich unerlaubt) in die Ermittlungsarbeiten einmischt, dem Leser so manches Gänsehauterlebnis.
Und während weitere grauenvolle Verbrechen Hand in Hand gehen mit immer zahlreicheren und bedeutsameren Erkenntnissen von Seiten der jungen Pathologin, gelingt Autorin Slaughter der schier unmöglich scheinende Spagat zwischen den ungeschminkten, nackten Scheußlichkeiten, die bei den Obduktionen notgedrungen zutage treten und einer zuweilen durchaus humorvollen Grundstimmung mit schlagfertigen Protagonisten.
Genau diese sorgt im Gegenzug dafür, die meist kurze Zeit später eintretenden Grausamkeiten in ihrer Wirkung auf den Leser noch um ein vielfaches zu verstärken.
Ein fulminantes Debüt mit einem atemberaubenden Showdown - eine Fortsetzung der Serie mit all ihren gebrochenen Gestalten ist dringend erwünscht!

Miss Sophie

 

Gastrezension(en):


Name: jutta
Email: jutta@blumsbrothers.de
Datum: 2.8.2004 (20:05)

sensationell,habe das Buch in 2 Tagen gelesen.Bisher habe ich begeistert Cornwell und Reichs gelesen,aber Slaughters 1. Buch ist an Spannung,interessanten Details und guten Figuren kaum zu bertreffen. Ich erwarte die Fortsetzung mit Ungeduld !


Name: katrisha
Email: Wilkinstown@aol.com
Datum: 15.10.2004 (16:06)

Ein wirklich SPANNENDES Buch... gut, bis zur Mitte hin dachte ich die Lobhymnen auf der Rckseite, wren etwas berzogen aber dann... Die Ereignisse berschlagen sich und man fiebert mit jedem einzelnen der symphatischen Charaktere mit... Ich werde mir sofort den nchsten Band "Vergiss mein nicht" besorgen um zu erfahren, wie es mit Sara und Jeffrey weitergeht :o)