Das Buch direkt bei Amazon bestellen Jan Burke
Böse Buben

Original: Hocus
(5. Band)
Goldmann TB
ISBN 3-442-43936-1

Irene Kelly, Reporterin mit einem untrüglichen Gespür für sensationelle Themen, muß diesmal in eigener Sache recherchieren.
Ihr Mann, Detective Frank Harriman, wurde auf mysteriöse Weise entführt. Offenbar hat die Tat mit einem lange zurückliegenden Doppelmord zu tun, den Frank nie aufklären konnte.

Rezension:
Der Fünfte Band aus der Irene Kelly-Reihe bringt die Reporterin an den Rande ihrer psychischen Belastungsgrenze: Ihr Ehemann Frank Harriman verlässt nach einem Streit das Haus und kommt von einem Polizeieinsatz nicht mehr zurück...

Irene Kelly packt das kalte Entsetzen, als sie erfährt, dass ihr Mann Frank entführt wurde und als Geisel festgehalten wird. Obwohl sie als Reporterin schon oft in Entführungsfällen Bericht erstattet hat, muss sie doch auf schreckliche Weise erfahren wie es ist, "auf der anderen Seite zu stehen" und Familienangehöriger eines Opfers zu sein.
Zusammen mit Detective Thomas Cassidy, Spezialist mit umfassender Erfahrung in Entführungsfällen, folgt sie den Hinweisen und Forderungen der Entführer, und kommt dabei der Lösung eines viele Jahre zurück liegenden Doppelmordes näher.

Immer mysteriöser erscheinen allerdings die Umstände um Franks Entführung und es fällt allen Beteiligten schwer, die Nerven zu bewahren, als Irene ein Päckchen mit einer Phiole Blut von Frank zugestellt bekommt...

Dieser Thriller hat das gewisse "Etwas". Die Helden der Story sind psychologische Meisterwerke, allen voran der Ermittler Cassidy, dicht gefolgt von den Entführern.
Als Spezialist ist Cassidy der einzige Halt für Irene, die allen Grund zur Verzweiflung und zum Zusammenbruch hätte. Immer wieder gelingt es ihm, Irene Mut zu machen und die Hoffnung nicht aufzugeben, dass Frank die Entführung lebend übersteht.
Die "Bösen Buben" schließlich, die Frank in ihrer Gewalt haben, sind durch ein Kindheitserlebnis traumatisiert und von dem Wunsch nach Rache und Gerechtigkeit beseelt. Sie wissen jedoch auch um Cassidys Geheimnis, das er jahrelang verborgen hat...

Jeder Charakter ist ausgefeilt und glaubhaft, die Story liest sich flüssig und man kommt erst zur Ruhe, nachdem man Irene und Cassidy bis zur letzten Seite des Buches begleitet hat.
Auch im fünften Band der Irene Kelly-Reihe liefert uns Jan Burke brillante Krimiunterhaltung: fesselnd, spannend von der ersten bis zur letzten Seite und immer für Überraschungen gut.

Eva May