Das Buch direkt bei Amazon bestellen Nicci French Birgit Moosmüller
Acht Stunden Angst

Originaltitel: Losing you
Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
C. Bertelsmann gebunden
ISBN: 978-3-570-00938-3

Der Schrecken beginnt als Idylle.
Auf Sandling Island hält der Winter Einzug, doch Nina ist an ihrem 40. Geburtstag mit den Gedanken bereits im sonnigen Florida. In wenigen Stunden wird sie mit ihren beiden Kindern zum Flughafen aufbrechen.
Doch die 15-jährige Tochter Charlie kommt nicht nach Hause.
Nina wird schnell klar, dass jede Minute zählt. Sie muss Charlie finden – koste es, was es wolle...

Rezension:
Der Albtraum jeder Mutter wird wahr: Das Kind ist verschwunden.
Nina möchte mit ihren beiden Töchtern und ihrem Freund ein paar Tage verreisen, kurz vor der Abreise kommt ihre älteste Tochter Charlie nicht mehr Hause.
Während die Polizei denkt, das pubertierende Mädchen wäre nur ausgerissen, macht Nina sich auf eigene Faust auf die Suche.
Schnell merkt sie, dass Charlie einige Geheimnisse hatte und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
Sehr einfühlsam geschriebner Roman, der sehr fesselnd ist und die Angst der Mutter förmlich spüren lässt.
Typisch Nicci French, atemlose Spannung und gute Story.

Dago

 

Gastrezension(en):


Name: Petra
Email: pet.busch@web.de
Datum: 3.9.2007 (16:37)

Schade.Das Ehepaar Nicci French kann es besser. "Acht Stunden Angst" ist Langeweile pur. Nicht nur, dass der Titel schon alles verrt. Nein, auch bleibt die Handlung unmotiviert, es fehlt der unbedingt kriminotwenige Konflikt, auerdem ein Blick auf den Tter, das Opfer, keine Charakterzeichnungen... statt dessen seltenweise nervige Hektik einer suchenden Mutter, vllig berflssige Personen (was z.B. soll Chrtistian??), ellenlange Aufzhlungen der gegenstnde im Zimmer der Tochter und ein Schluss, der das Wie und Warum mit einem lapidaren Abschnitt abhakt. N, so nicht!