Das Buch direkt bei Amazon bestellen Hilary Norman Rainer Schumacher
Letzter Weg

Originaltitel: Last run
Aus dem Englischen von Rainer Schumacher
ISBN: 978-3-404-15902-4

Blutüberströmt lag Cathy zwischen ihren toten Eltern. Manchmal träumt sie noch davon. "Du rennst", sagt ihre Freundin Kez, "als wolltest du vor etwas davonlaufen."

Cathy Robbins läuft für ihr Leben gern. Als Kez Flanagan, die beste Läuferin der Highschool, Cathy fragt, ob sie mit ihr trainieren will, ist Cathy im siebten Himmel.
Doch am Strand von Miami ist ein Läufer brutal ermordet worden. Und bald wird auch Cathy um ihr Leben rennen.

Rezension:
Diese in sich abgeschlossene Fortsetzung von Hilary Normans "Grausames Spiel" nimmt in einzelnen Passagen Bezug auf die Geschehnisse des erstes Teils, aber nur andeutungsweise.
Dies führt dazu, dass an manchen Stellen ein wenig Neugier auf die Geschichte von Cathys Familie entsteht. Zumal es sich bei "Grausames Spiel" um eines der ersten Bücher von Hilary Norman handelt, so dass selbst der eingefleischte Fan doch einige Erinnerungslücken hinsichtlich der genauen Umstände der Ereignisse hat.

Nichtsdestotrotz taucht der Leser sofort in die Handlung ein, in der es um Sport und Ehrgeiz, Liebe und Hass, um erwachsen werden und loslassen können und natürlich um Mord und Totschlag geht.
Auch wenn einige der Personen des Romans eher undurchsichtig erscheinen und sie beim Leser weder Sympathie noch Antipathie wecken, gelingt der Autorin doch der Aufbau eines beachtlichen Spannungsbogens.

Der Krimifan mag zwar bald gewisse Vorahnungen haben, dennoch wartet der Showdown (was ja eins der Markenzeichen der Norman ist) mit brisanten Überraschungen auf.

'"Letzter Weg" ist auf jeden Fall wieder eines der besseren Werke der Autorin. Empfehlenswert!

Dago