Interview mit Ingrid Noll

Ingrid Noll (Foto: Andrea Steubesand)

Über so einiges sprach und lachte die Autorin in Köln mit Redakteurin Andrea Steubesand: Wie und wo sie aufwuchs und was Freundschaft unter Frauen bedeutet, bespielsweise. Oder darüber, was das Schöne an Lesereisen ist und warum sie den Kontakt mit ihren Fans ganz besonders genießt. Außerdem verrät Ingrid Noll, wie sie arbeitet und welche ihrer Übersetzungen sie „wirklich schick“ findet. Und sie berichtet von ihrer Begegnung mit einem Polizisten, die alles andere als beruflicher Art war…
(mehr …)

Interview mit Anne Perry

Anne Perry (Foto: Krimi-Forum)

Anne Perry (Foto: Krimi-Forum)

Eine so zauberhafte und geduldige Autorin wie Anne Perry hat der „Mann für alle Fälle“, Prof. Dr. Georg Pelz, nicht erwartet, als er in zwölfter Stunde für die verhinderte Interviewerin einspringt. Doch im Handumdrehen entwickelt sich ein ausgesprochen persönliches Gespräch über viktorianische Frauenfiguren und die Arbeitsweise der Erfolgsautorin. Außerdem enthüllt sie, wo sie ihre Garderobe kauft und wer sich um ihre Frisur kümmert. Zunächst aber geht es um die Soldaten in der Familie. (mehr …)

Interview mit Wolfgang Korruhn

Wolfgang Korruhn

Wenn der elegant gekleidete ältere Herr in seinem Jaguar durch Köln fährt, vermutet niemand, dass sich hinter den getönten Scheiben ein Top-Frager verbirgt. Sobald Wolfgang Korruhn ein Thema (oder mehr noch: ein Mensch) interessiert, lässt er nicht locker. Höflich und charmant, dabei aber unerbittlich, bohrt er nach, entlockt dem Gegenüber alle Geheimnisse. Ein Interview mit diesem Mann ist somit nicht nur spannend, sondern auch ein Wagnis – nicht nur, weil er über Mörder spricht, die er im Gefängnis besuchte … (mehr …)

Interview mit Petra Oelker

Petra Oelker (Foto: Kristina Jentzsch)

Petra Oelker (Foto: Kristina Jentzsch)

Die Hamburgerin spricht über ihre profunde Recherche und erklärt, wie es überhaupt zur Reihe rund um Komödiantin Rosina und die Kaufmannsfamilie Herrmanns kam. Außerdem führt sie aus, warum es wichtig ist, über das Aussehen von Teetassen im 18. Jahrhundert Bescheid zu wissen und warum sie sich über das Etikett „detailversessen“ ärgert. Schließlich verrät Oelker, wie (der echte, historische) Lessing zu seinem Auftritt kam. Und was die Teilnehmer bei einer Lesung von „Die zerbrochene Uhr“ erwartet. (mehr …)

Interview mit Hakan Nesser

Es ist Buchmesse und vor der Interviewerin sitzt:
Ein charmanter Ex-Lehrer, der sich aufs Krimischreiben verlegt hat, mäßig Schach spielt und sich dagegen verwehrt, mit seiner Figur gleichgesetzt zu werden. Lieber spricht Nesser mit Chefredakteurin Michaela Pelz über mörderische Gedanken im Klassenzimmer, das passende Verhältnis von Blut im Buch und psychologischen Motiven, sowie darüber, warum seine Familie die Romane unter keinen Umständen im Vorfeld lesen oder gar kommentieren darf.
(mehr …)