Leonie Swann

wurde 1975 in der Nähe von München geboren.
Sie studierte Philosophie, Psychologie und Englische Literaturwissenschaft in München und Berlin.
Die Idee zu ihrem Buch „Glennkill“ entstand während eines Aufenthaltes in Paris, als sie plötzlich eine große Sehnsucht nach dem Landleben überkam – und nach Schafen, mit denen sie auf einer Irlandreise Bekanntschaft geschlossen hatte.
Inzwischen hat dieser Roman auch internationale Verlage begeistert; die Übersetzungsrechte wurden bisher nach England, Frankreich, Italien, in die USA und die Niederlande verkauft.

Die Autorenkollegen waren von „Glennkill“ ebenfalls beeindruckt – der Roman bescherte Leonie Swann den Friedrich-Glauser-Preis Krimipreis der Autoren 2006, Sparte Debut, verliehen von der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur DAS SYNDIKAT.

Das Cover von "Glennkill" konnte auch punkten. Es platzierte sich auf Rang eins des "Bloody Cover 2006" Awards.

Glennkill

Garou - Ein Schaf-Thriller

(Foto: Richard Igel)