Jörg Graser

1951 in Heidelberg geboren und in München aufgewachsen, ist studierter Politologe und Absolvent der Münchner Filmhochschule.
Er hat als Film- und Fernsehregisseur gearbeitet und schreibt Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele.
Graser lebt in München und im Bayerischen Wald.
Für den Film »Der Mond is nur a nackerte Kugel« erhielt er 1981 den Bundesfilmpreis, für »Abrahams Gold« 1990 den großen Publikumspreis der Filmfestspiele in Cannes.

Weißbier im Blut