Das Buch direkt bei Amazon bestellen Andrew Vachss
Blossom

(5. Band)
Original: Blossom
Ullstein TB
ISBN 3-548-23231-0

Nur zu gern leistet Burke, der Privatdetektiv ohne Lizenz, dem Hilferuf seines alten Zellengenossen Virgil Folge und fährt in die Provinz nach Indiana, wo ein Liebespaarmörder die einheimischen Teenager dezimiert.
Die Cops präsentieren der erregten Öffentlichkeit rasch den Schuldigen: Virgils Neffen Lloyd. Virgil türmt daraufhin mit dem Jungen und versteckt sich in den Wäldern. Aber ist der Bengel wirklich unschuldig? Rache will auch Blossom, eine junge Kellnerin, deren Schwester dem Killer zum Opfer gefallen ist.

Rezension:
Diesmal streift Vachss auch das Thema "Jugendknast" - ein Ambiente, das ihm durch seine Arbeit mit jugendlichen Schwerstkriminellen und seine Tätigkeit als Leiter einer entsprechenden Strafanstalt nur zu vertraut sein dürfte.
Nicht, daß es dadurch etwa "heimeliger" wirken würde...
Wie alles, was dieser Autor beschreibt, ist auch hier eine tiefe Hoffnungslosigkeit zu spüren, eine konstante Botschaft unterschwelliger Gewalt, Aggression, aber auch Verzweiflung.
Was den vorliegenden Band von anderen "Burke"-Büchern abhebt, ist das (relativ) "glückliche" Ende. Alle Protagonisten gehen einigermaßen unbeschadet (an Leib und Seele) aus der Geschichte und ein Wiedersehen mit dem einen oder der anderen scheint nicht ausgeschlossen.
Ansonsten, Vachss-Fans: Auch hier gilt wie immer - lesen!

Miss Sophie

 

Gastrezension(en):


Name: Mcke
Email:
Datum: 18.12.2004 (13:51)

Hoffnungslosigkeit wird beschrieben aber auch was man tun kann .Besonders gut fand ich die Beschreibung von der "Zusammenarbeit" von Justiz/Polizei und der freien Presse.