Das Buch direkt bei Amazon bestellen Günter Brödl
Kurt Ostbahn - Kopfschuss

K&S, gebunden
ISBN 3-218-00646-5

Tres Cruces, Mexico: Ein labiler Profikiller irrt durch die Wüste, verteilt Autogrammkarten von Robert Mitchum und hadert mit seinem Auftrag: Er soll den Motorrad-Desperado Ramon ermorden, der mit seinen Jungyard Angels das Ödland im texanischen Grenzgebiet unsicher macht.
Wien-Fünfhaus: Der Trainer ist weg. Wie vom Erdboden verschluckt. Kurt Ostbahns chronisch finanzmaroder Rock-‚n'-Roll-Gefährte hatte in letzter Zeit nur ein Thema im Kopf: eine unbekannte Schönheit namens Linda. Klar macht sich der Kurtl Sorgen. Und nimmt gemeinsam mit Computer-Alchimisten und Serienmord-Experten Doktor Trash die privaten Ermittlungen auf.
Dreikreuz, Burgenland: In dem Dorf nahe der ungarischen Grenze wird der 26-jährige Roman Schindler tot aufgefunden. Die Polizei tappt im Dunkeln. Der Sprachstudent wurde von Profihand hingerichtet. Kopfschuss.
Erste Spuren führen Kurt Ostbahn in die Meidlinger Mansarde des Trainers, wo der Rock-‚n'-Roll-Detektiv prompt seine alte These bestätigt findet, daß nicht wahr sein muß, was wirklich ist, und umgekehrt....
Im vierten Teil der Kurt-Ostbahn-Trilogie rücken der Norden von Mexico und das nördliche Burgenland mörderisch eng zusammen.
Und das ausgerechnet zu Allerheiligen. Kein Wunder, daß die Grenzen verschwimmen, die Toten leben und dem Kurtl ganz schön das Hirn steht, wie man so sagt, ehe er uns des Rätsels Lösung präsentieren kann.

Rezension:
Ernst darf man dieses Buch nicht nehmen.
Die wirklichen und eingebildeten Verbrechen bilden nur den Vorwand, um eine absolut aberwitzige, aber ungemein unterhaltsame Geschichte zu erzählen.
Gut, dem des Österreichischen eher marginal mächtigen Leser wird hie und da einiges abverlangt - aber seine Mühe wird reichlich belohnt, denn da geht bester Wiener Schmäh eine ungeahnte Mélange mit mexikanischem Mutterwitz ein.
Und, zugegeben, um den vielfach unklaren Handlungssträngen, die sich nur selten zu einem wirklichen "roten Faden" verdichten, tatsächlich folgen zu können, wäre die eine oder andere Flasche Mescal keine schlechte Voraussetzung.
Insgesamt jedoch stellen die vorliegenden 156 Seiten bester Trash ein Lesevergnügen der ganz besonderen Art da. Die Liste der für eine mögliche Verfilmung (der eigentlich nur mit Grauen entgegengesehen werden kann) ins Auge gefaßten Schauspieler - z.B. Bruce Willis in der Rolle des Kurt - ist da nur das letzte Sahnehäubchen.
Der wiederholte Verweis auf die vorangegangenen "Ostbahn"-Bände muß als ganz und gar nicht subtile Botschaft des Autors gewertet werden, die den geneigten Leser dazu verführen soll, sich die restlichen Krimis um den kultigen Kurti hurtig zu besorgen.
Und wahrscheinlich täte man sogar gut daran, diesem manipulatorischen Hinweis zu folgen, will man dem Alltag einmal ganz schnell und gründlich entfliehen, denn: Wer nicht schon vorher auf Droge war, fühlt sich nach dem Lesen garantiert so - allerdings ohne Risiken und Nebenwirkungen.
Ablachen garantiert, wer das nicht zu schätzen weiß, ist selbst schuld.

Zack

 

Gastrezension(en):


Name:
Email:
Datum: 13.12.2000 (20:12)

Gnter Brdl ist tot. Der Schock sitzt noch tief, dass der "Trainer" uns vllig unerwartet verlie. In den Herzen und Gedanken wird er immer bleiben...