Das Buch direkt bei Amazon bestellen Ingvar Ambjörnsen Gabriele Haefs
Peter und der Prof - Flammen im Schnee

Original: Flammer i sno
Deutsch von Gabriele Haefs
Sauerländer gebunden
ISBN 978-3794138494
(ab zwölf Jahre)

Als Peter und der Prof zweimal kurz hintereinander vor einem brenneden Haus stehen, ist nicht nur ihnen klar, daß es sich um Brandstiftung handeln muß. Bald jedoch haben sie andere Sorgen und einen anderen Fall.
Leif, der Bruder vom Prof, und sein Freund Gunnar werden von einer anonymen Person angezeigt: Angeblich sollen sie sich an kleinen Jungen vergangen haben. Und da Gunnar ein bekannter Fernsehmoderator ist, ist das ein gefundenes Fressen für die Presse.
In Wirklichkeit haben die beiden einen Jungen bei sich aufgenommen, den sein Stiefvater fürchterlich verprügelt hatte, als er herausfand, daß der Junge schwul ist. Reidar, dieser Junge, könnte nun durch seine Aussage Gunnar und Leif aus allen Schwierigkeiten befreien - aber er ist spurlos verschwunden!
Peter und der Prof machen sich auf die Suche und stellen fest, daß Reidar nicht der einzige junge Schwule ist, den sein Stiefvater und dessen Kumpels gequält haben. Und in jedem brennenden Haus wohnt einer von denen. Aber ist Reidar der Brandstifter? Nun wird die Suche nach ihm doppelt wichtig.
Und als der Fall sich klärt, stellt sich heraus, daß alles noch ganz anders zusammenhängt.

 

Gastrezension(en):


Name: Andrea Mcy
Email: andreamcy@web.de
Datum: 1.11.2013 (16:07)

Sie haben bei der Startseite Pro statt Prof geschrieben


Name: Andrea Mcy
Email: andreamcy@web.de
Datum: 1.11.2013 (20:29)

Als Peter und der Pro zweimal kurz hintereinander vor einem brenneden Haus stehen, ist nicht nur ihnen klar, da es sich um Brandstiftung handeln mu. Bald jedoch haben sie andere Sorgen und einen anderen das 5. Wort in der 1. Zeile msste eigentlich Prof heien


Name: Andrea Mcy
Email: andreamcy@web.de
Datum: 1.11.2013 (20:50)

cool das sie es berichtigt haben


Name: Andrea Mcy
Email: andreamcy@web.de
Datum: 2.11.2013 (11:57)

Dieses Buch ist echt spannend ich habe es als Buchvortrag genommen