Das Buch direkt bei Amazon bestellen Günther Bentele
Schwarzer Valentinstag

Thienemann Verlag gebunden
ISBN 3-522-17270-1
(ab 12 Jahren)

Herbst 1347. Christophs Vater ist ein reicher Stuttgarter Gewürzkaufmann. Er weiß: Drei Zahlen sind es, wegen denen er verleumdet, gefoltert und mit seinem Sohn auf ewig aus der Stadt gewiesen worden ist. In Straßburg wollen die beiden das Rätsel dieser Zahlen lösen und ihre Ehre wieder herstellen. Aber auf dem Weg dorthin stirbt der Vater.
Christoph setzt die Suche fort, obwohl die unbekannten Gegner ein Blutgeld auf ihn ausgesetzt haben. Aber er findet Freunde: Ein Gaukler hilft ihm, eine jüdische Familie nimmt ihn auf. Er verliebt sich in Esther, die Tochter des Hauses.
In einem geheimnisvollen Haus brennen nachts unzählige Kerzen, zwei Morde geschehen. Nicht nur Christophs Leben ist in höchster Gefahr:
Von Italien her breitet sich eine unbekannte Krankheit aus: die Pest, die bereits ganze Landstriche entvölkert hat. Und man kennt angeblich die Schuldigen: die Juden. Sie sollen die Brunnen vergiftet haben.
Im Winter 1349 wird in Benfeld ein grausiger Beschluss gefasst. Dann kommt der Valentinstag 1349 ...

Rezension:
Das "Bedauerliche" an Geschichten mit echten geschichtlichen Hintergrund ist: Sie sind wahr!
Gerade wenn es um Krieg, um Pest oder um die Vertreibung und grauenvolle Ausrottung der Juden geht, kann der Leser sich also nicht nach einem angenehmen Krimi-Gruselerlebnis entspannt im Sessel zurücklehnen, sondern muß sich damit auseinandersetzen, daß all das wirklich geschehen sein könnte.
Trockene historische Tatsachen bekommen so plötzlich eine Gestalt, einen Namen, machen betroffen und das nicht zu knapp, wenn es einem Autor, so wie hier, gelingt, den Figuren so viel Leben einzuhauchen, daß der Leser in jeder Etappe der gefahrvollen Reise und abenteuerlichen Ermittlungen mit ihnen fühlt.
Ein spannender Roman, ohne Zweifel, angefangen vom Moment der Vertreibung des Helden und seines Vaters aus Stuttgart, bis zum Ende ebendort mit seiner, zum Glück tröstlichen Note.
Dennoch: Viel Leid und viele Tränen passen zwischen die 320 Seiten dieses Buches, das Geschichte auf tragisch-schmerzlich-schöne Weise lebendiger werden läßt, als es je eine Unterrichtsstunde über das Jahr 1348 sein könnte.

Miss Sophie

 

Gastrezension(en):


Name: Veronika
Email: veronika.haberle@it-gymnasium.at
Datum: 27.4.2005 (17:50)

Ich bin erst 13 Jahre alt und ich lese nicht oft Bcher. Wir haben in Deutsch ein Buch bekommen, eben 'Schwarzer Valentinstag'. Wirklich diese Buch ist einfach super! Ich habe es innerhalb einer Woche ausgelesen gehabt. Es hat mir sehr sehr gut gefallen, der Autor hat alles so wirklich beschriebn. Man lernt auch etwas ber Jundenverfolgung, die Pest und so. Ich kann nur aufordern dieses Buch zu lesen es ist wirklich, sagen wir mal, cool.


Name: Fabian
Email:
Datum: 8.11.2005 (15:03)

Ich habe dieses Buch als schullektre gewhlt da mich, jedes mal, wenn ich es lese von neuem immer wieder mit reisst. Das ende ist she schade aber naja, ich denke es htte besser seien knnen...sonst ist das buch aber hamma cool.


Name: Robin
Email:
Datum: 8.11.2005 (18:01)

Gut


Name: johi
Email:
Datum: 6.6.2006 (15:11)

also ich finde dieses buch ist der totale hammer.ich habe das buch in der schule vorgestellt als buchvortrag und jetz hat es sich die halbe klasse schon ausgeliehen.


Name: Julia
Email:
Datum: 10.2.2007 (9:26)

ich finde das buch sehr sehr spannend wir haben es in der schule gelesen wir haben nicht sehr lesefreudige schler jede fand es von anhieb spannend und wir haben es zusammen in 5 tagen geschaft zu lesen.


Name: Chiquito
Email: lolz@hotmail.com
Datum: 15.8.2010 (15:47)

Ghn. Das Buch ist so langweilig und unrealistisch. Ein Junge ist mal wieder der Superheld der vor nichts zurckschreckt und die guten gewinnen.


Name: ich
Email:
Datum: 21.3.2011 (8:45)

Das buch ist cool nur das ende ist doof gibts da keine vortstzung ?


Name:
Email:
Datum: 14.7.2016 (17:46)

Das Buch hat mich so gefesselt. Ich habe auch so oft geweint. 😭 Das es das in Wirklichkeit htte geben knnen, finde ich echt arg. Der Autor hat den Figuren so viel Leben eingehaucht, dass ich es mir gar nicht htte vorstellen knnen. Ich hoffe das es noch mehr Leute lesen und auch die es weiterempfehlen. Ich finde das besondere an diesem Buch ist das es Liebesgeschichte 😍 und Kriminalroman🔫 in einem ist💋❤💀🔫.