Das Buch direkt bei Amazon bestellen Agatha Christie
Der blaue Express

Original: The Mystery of the Blue Train
Scherz TB
ISBN 3-502-11124-3

Der Fahrplan stimmt, der Zeitplan auch. Ein perfekter Mord im Luxuszug Calais-Paris-Nizza - so scheint es.
Nur eine kleine Unstimmigkeit lässt Hercule Poirots kleine grauen Zellen nicht mehr ruhen: die Frage nämlich, warum das Gesicht der jungen Frau, Tochter eines amerikanischen Millionärs, nach ihrer Ermordung entstellt wurde.

Weitere Informationen:

Im Februar des Jahres 1927 reiste Agatha Christie mit ihrer siebenjährigen Tochter Rosalind auf die Kanarischen lnseln. Sie war zu dieser Zeit in schlechter Verfassung, denn die Scheidung von ihrem ersten Ehemann, Archibald Christie, stand bevor, und ihr fehlte die Lust am Schreiben. Nur widerwillig begann sie die Arbeit an dem Roman »The Mystery of the Blue Train«.
In ihrer Autobiografie lesen wir: "Was mich zur Eile antrieb, das war der Wunsch, besser gesagt die Notwendigkeit, ein weiteres Buch zu schreiben und Geld zu verdienen. Das war der Moment, wo ich vom Amateur zum Profi überwechselte. Ich nahm die Last eines Berufes auf mich, der darin besteht, dass man schreiben muss, auch wenn einem nicht danach zumute ist."
Das Buch, das im März 1928 bei Collins in London herauskam, war ein großer Erfolg, die Kritiken sprachen ausnahmslos positiv über den Roman, den die Autorin selbst nie recht mochte, wohl weil er unter so schwierigen Bedingungen entstanden war.
Bis heute ist das Buch die Lieblingsstory vieler Christie-Liebhaber geblieben. Die deutsche Erstausgabe erschien 1957 beim Scherz Verlag.
Die Widmung des Buches "Zwei hervorragenden Mitgliedern des O.F.D. gewidmet - Carlotta und Peter" bedarf der Erklärung, handelt es sich dabei doch um eine hübsche Anekdote. O.F.D. steht für "Order of the Faithful Dogs" ("Orden der treuen Hunde"). In jenen Tagen nach ihrer Scheidung wurde sie von manchen "guten" Freunden im Stich gelassen. Halb ernst, halb im Spaß kam sie zusammen mit ihrer Sekretärin Charlotte Fischer, genannt Carlotta, kurz "Carlo", auf die Idee, Orden zu verteilen - wahre Freunde bekamen den "O.F.D. erster Klasse", andere den "Rattenorden dritter Klasse". Carlo, später eine ihrer besten Freundinnen, bekam den O.F.D. Peter, dem das Buch ebenfalls gewidmet ist, dürfte wohl ihr sprichwörtlich treuester Freund gewesen sein - es handelt sich dabei um ihren Drahthaar-Terrier.

 

Gastrezension(en):


Name: Sarah
Email: Lisa2000@berlinmail.de
Datum: 17.6.2001 (14:51)

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich wrde ihnen sehr dankbar sein wenn sie mir eine Zusammenfassung des Buches, DER BLAUE EXPRESS von AGATHA CHRISTIE schicken knnten,da ich in meiner Freizeit Buchanalysen mache,um mich mit dem Leben der Agatha Christie auseinandersetzten zu knnen! Mit freundlichen Gren! Sarah S.