Das Buch direkt bei Amazon bestellen Jochen Zierau
Vier Ehen und ein Todesfall

Dittrich TB
ISBN 3-920862-38-4

Nach einer dramatischen Gerichtsverhandlung über das Sorgerecht für seine Kinder stürzt der Journalist und Schriftsteller Leo Zirpel aus einem Fenster des Justizhochhauses in den Tod.
Für Hauptkommissar Küpper scheint der Fall klar:
Nur die Ehefrau kann die Täterin sein. Sie hat offenbar den Zufall genutzt und hinter einer Bauarbeitenplane ihren Mann aus dem offenstehenden Fenster gestoßen. Sie befürchtete, die Kinder an den Vater zu verlieren.
Aber dann taucht Zirpels Tagebuch auf:
Sogar der Familienrichter könnte ein Mordmotiv haben. Und dann gibt es noch die Schlepper, die Zirpels Kinder entführen sollten und denen er viel Geld schuldet ...
Der Roman spielt vorwiegend im Juristenmilieu.
Die verfahrene Situation von vier verschiedenen Ehen wird beleuchtet und geschickt miteinander verwoben.
Nicht nur die Zirpel'sche Ehe endet katastrophal.
Auch der Richter hatte Eheprobleme, genauso wie seine Kollegin beim Oberlandesgericht, eine Freundin von Zirpels Frau. Und auch in der Ehe des Hauptkommissars stimmt etwas nicht.
Der Fall Zirpel lässt die Ehekrisen an allen Fronten eskalieren, während der Hauptkommissar der Lösung seines Falles, den die Presse den "Justizmord" nennt, langsam näher kommt.

 

Gastrezension(en):


Name: Ralph Galer
Email: r.gassler@gmx.de
Datum: 7.1.2006 (20:46)

Hallo Jochen Zierau, Liebe Grsse von dem Rest der Familie Galer aus Barby an der Elbe. Die Marli lebt nun auch nicht mehr. Ich habe dich durch Zufall im Net gefunden. Wenn du Lust hast, melde dich mal. Liebe Grsse, Ralph Galer PS. Ich hoffe du kannst mich noch einordnen.