Das Buch direkt bei Amazon bestellen Thomas Brezina
Penny im Einsatz für Tiere: Was ist schon ein Hundeleben?

(1. Band)
Ravensburger gebunden
ISBN 3-473-47361-8
(Kinder ab 11)

Kaum ist Frau Moosburger verreist, bricht im Haushalt der Tierarztfamilie das Chaos aus. Kein Wunder - die Vierzehnjährige und ihre beiden Brüder haben ihre eigenen Vorstellungen von einem "geordneten Familienleben".
Zu allem Überfluss fällt Pennys Vater der Verleumdungskampagne einer Zeitung zum Opfer und zwei Hunde geraten in Lebensgefahr.
Alle brauchen Pennys Hilfe. Doch mit Tatkraft und Entschlossenheit gelingt es der Tierarzttochter, alles in den Griff zu kriegen und dabei noch neue Freunde zu gewinnen.

Rezension:
Diese Neuauflage der beliebten Serie um die engagierte Tierarzttochter Penny bietet allen Fans - und solchen, die es werden wollen - die Chance, in die Handlung einzusteigen.
So wird ausführlich erzählt, wie der Teenager zu seinen beiden besten (tierischen) Freunden - Milli und Robert - kommt. Dabei geht es nicht nur turbulent, sondern streckenweise höchst aufregend zu, denn finstere Machenschaften am Set machen die Dreharbeiten, bei denen Penny zufällig beteiligt ist, ausgesprochen gefährlich.
Selbst wenn solche Ereignisse in der Realität (zum Glück) eher selten sind, zeigt der Autor auf diese Weise doch recht deutlich, dass längst nicht alles Gold ist, was in der bunten Medienwelt so schön glänzt.
Das unterstreicht auch die Geschichte mit der Rufmordkampagne, der Vater Moosburger zum Opfer fällt - vielleicht ein guter Anlaß für die Leser, einmal darüber nachzudenken, ob sie denn alles glauben, was Zeitungen, Radio und Fernsehen täglich vermelden ...
Eine spannende Mischung also, die der routinierte Vielschreiber Brezina da seinen Lesern serviert: Medien, die bedenkenlos Falschaussagen drucken, Hunde, die zu Lebensrettern werden und skrupellose Geschäftsleute, die für ihren Profit notfalls auch über Leichen gehen würden. Dazu ausführliche Eindrücke der Arbeit eines Tiertrainers, sowie ein Blick hinter die Kulissen der Filmindustrie.
Das alles macht sicherlich Appetit auf die Folgebände (derer es zum Glück noch 25 gibt) und beweist einmal mehr, dass der Allrounder Brezina - als Autor ebenso erfolgreich wie als TV-Moderator - genau weiß, was er tut.
Seine HeldInneen sind menschlich genug, um mit ihren kleinen Schwächen eine Identfikaton zu ermöglichen, dabei aber so couragiert, integer und geistesgegenwärtg, dass eine Art Idealfigur entsteht, mit der der Leser zumindest gern befreundet wäre.

Miss Sophie

 

Gastrezension(en):


Name: Martina Rebsamen
Email: martina.rebsamen@my-mail.ch
Datum: 3.1.2005 (18:56)

Bitte senden Sie alle Bender von 1-........ mit Seiten angabe von Penny Bcher!!!! Danke viel mals! martina