Das Buch direkt bei Amazon bestellen Dan Brown
Illuminati

Original: Angels & Demons
Bastei Lübbe TB
ISBN 3-404-14874-6

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden.
Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag.
Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der "Illuminati".
Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet.

 

Gastrezension(en):


Name: Gytha
Email: GythaOgg@web.de
Datum: 13.3.2004 (19:24)

Ein Terroranschlag der sagenumwobenen Bruderschaft der Illuminaten gegen den Vatikan, und ausgerechnet whrend des Konklaves, der Wahl zum Papst. Das allein verspricht schon einen spannenden Thriller. Durch relativ kurze Kapitel und den Wechsel zwischen dem Geschehen aus der Sicht des Jgers Robert Langdon und des Attentters mit gelegentlichen Seitenblicken auf die Vorgnge um weitere beteiligte Personen steigert sich die Handlung im Verlaufe der Geschichte in eine temporeiche und dramatische Jagd durch Kirchen und auf Pltzen Roms nach geheimnisvollen Symbolen. Dabei wird der Leser quasi ganz nebenbei mit den Kunstwerken grosser Meister wie Michelangelo, Da Vinci u.a. bekannt gemacht und erhlt Hintergrundwissen ber die Symbolik vergangener Kulturen. Und nichts ist am Ende wirklich so, wie es scheint. Fr mich persnlich war sehr faszinierend zu erfahren, wie ich mir die Vatikanbibliothek, in der wohl viele dunkle Geheimnisse der Christenheit gehtet werden, vorzustellen habe. Interessiert hat mich ebenfalls besonders, wie der Autor den Bogen spannt zwischen Wissenschaft und Religion, zwei Pole, die oberflchlich betrachtet widersprchlicher nicht sein knnten. Dan Brown versteht es m.E. meisterhaft, sowohl den Standpunkt der Kirche als auch den der Wissenschaft fr den Leser nachvollziehbar darzustellen, ohne selbst Partei zu ergreifen. Dabei drfte der Gottesbeweis, den er eine seiner Romanfiguren antreten lsst, die uneingeschrnkte Zustimmung vieler Anhnger von Naturreligionen finden. Mein Fazit: Dieser Roman ist der mit Abstand eindrucksvollste, den ich in den letzten Jahren gelesen habe. Und ich gestehe gerne, dass ich am Ende des Buches ein wenig geweint habe.


Name: Inge Griem
Email: troubadix
Datum: 8.9.2004 (15:25)

Ein ungeheuer eindrucksvolles Buch, spannend von der ersten bis zur letzten Seite, faszinierend in Bezug auf die gewhlte Szenerie und das ungeheure Detailwissen auf den verschiedensten Sachgebieten. Dazu eine wunderbare Schreibtechnik, die absolut keine Lngen zulsst. Einziger Nachteil: man muss sich zwingen, das Buch aus der Hand zu legen, um noch irgend etwas anderes tun zu knnen! Tipp:Am besten kaufen, lesen und sich sofort nach dem nchsten Buch dieses faszinierenden Autors umsehen.