Das Buch direkt bei Amazon bestellen Zizou Corder Louisa Young Isabel Adomakoh Young Sophie Zeitz
Lionboy - Die Entführung

Original: Lionboy
(1. Band der Trilogie)
Hanser gebunden
Aus dem Englischen von Sophie Zeitz
ISBN 3-446-20513-6
(Kinder 10)

Charlie kann es nicht glauben: Als er von der Schule nach Hause kommt, sind seine Eltern wie vom Erdboden verschluckt. Entführt. Die einzigen Hinweise erhält Charlie von der Nachbarskatze. Denn Charlie hat eine besondere Gabe: Er spricht die Katzensprache Katz. Die Suche nach seinen Eltern führt ihn an Bord eines riesigen Zirkusschiffes. Es ist auf dem Weg nach Paris, um dort seine berühmte Show zum Besten zu geben.
Charlie ist fasziniert: Im Schiffsbauch leben nicht nur Akrobaten, Seiltänzer, Gummimenschen, Zebras, Affen und ein gelehrtes Schwein, sondern auch sechs stolze Löwen.
Es dauert nicht lange, und Charlie und die Großkatzen haben einen Plan geschmiedet: Wenn er die Löwen aus der Gefangenschaft befreit, helfen sie ihm seine Eltern zu finden. Für Charlie und die Löwen wird es die Abenteuerfahrt ihres Lebens.

Übrigens: Dieser Roman - in Großbritannien ein Bestseller - wurde bereits in mehr als 30 Länder verkauft und Steven Spielbergs Produktionsfirma Dreamworks hat die Filmrechte erworben.

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie doch die vom Hanser-Verlag liebevoll für diesen Titel gestaltete Seite www.lionboy.de. Dort erhalten Sie mit einer Schnitzeljagd und diversen Spielen einen ausgezeichneten Vorgeschmack auf den wirklich spannenden ersten Band einer viel versprechenden Trilogie.

Rezension:
"Wo hwene kakraka!"

Das verstehen Sie nicht?
Nun, die Leute, an die diese Aussage gerichtet ist, auch nicht - und dass der Satz in äußerst bedrohlichem Tonfall von einem hünenhaften Ghanaer ausgesprochen wird, macht die Sache nicht eben besser …
Bevor Sie nun aber zu viel Mitleid mit Sid und Winner bekommen, sollten Sie wissen, dass diese Männer zwei, wenn auch nicht mit besonderen Geistesgaben gesegnete, Entführer sind und der Furcht erregende Sprecher Dr. Aneba Ashanti, Charlies Vater, der sich ebenso wie seine rothaarige Frau Magdalen in der Gewalt eben dieser beiden befindet …

Und hier ist auch schon der Kern- und Angelpunkt der ganzen Geschichte, einer wunderbaren Trilogie für Kinder und Erwachsene jeden Alters: Denn aus zunächst noch sehr unklaren Gründen wurden die Eltern des zehnjährigen Protagonisten Charlie - hochkarätige Wissenschaftler - entführt und bevor ihm noch das selbe Schicksal widerfahren kann, macht sich der clevere Junge auf die Suche nach Mama und Papa.
Dabei kommt dem Sohn eines Doktors der Tropenwissenschaften und einer Frau Professor Dr. med. pqrst. außerordentlich zugute, dass er in der Lage ist, sich mit Katzen (jeglicher Größe) zu verständigen - eine Fähigkeit, die auch in der nicht näher bezeichneten Zukunft, in der die Handlung spielt, außerordentlich selten ist.

Um eine richtig "schöne neue" Welt handelt es sich dabei allerdings nicht wirklich: Wir erfahren, dass die Rohstoffe knapp geworden ist, viel zu viele Kinder an Asthma erkranken und auch aus diesem Grund Autos "rationiert" wurden. Auch Flugzeuge fliegen nicht mehr und Obst wird schon lange nicht mehr von einem Land ins andere importiert. Darüber hinaus lernen wir, dass es ein geheimnisvolles Imperium gibt, das über der Regierung steht.
Und mitten aus seiner gewöhnlichen Umgebung, in der jedes Kind ein Handy besitzt, sich aber dennoch nach der Schule mit seinen Freunden am öffentlichen Brunnen zum Spielen trifft, wird Charlie in eine ebenso turbulente wie phantastische, spannende, atemberaubende und gleichzeitig anrührende Geschichte katapultiert.

Wie er sich zurechtfindet - in einem Zirkus mit Affen, Zebras, italienischen Klettergenies und einer Dame mit dem "schönsten, lockigsten und weichsten Bart der Welt", stets auf der Hut vor seinen Verfolgern und gleichzeitig darauf bedacht, die Spur seiner Eltern nicht zu verlieren, dabei am Ende gar unterstützt von ein paar echten Löwen - das ist so spannend, atemberaubend und gleichzeitig anrührend, dass man, sobald man das Buch in einem Rutsch verschlungen hat, gleich noch einmal von vorn beginnen möchte, um die Zeit bis zum zweiten Band nicht zu lang werden zu lassen.
Man könnte sich dazu natürlich auch die im Buch immer wieder auftauchenden traditionellen Lieder vorsingen - Noten und Text sind ja vorhanden … (wobei eine beigeklebte CD hier noch ein ganz besonderes Extra gewesen wäre - aber wir wollen ja nicht unbescheiden sein, vielleicht wartet diese Überraschung ja in Band zwei oder drei auf uns …).

Alles in allem darf man also diesen Erstling von "Zizou Corder" - Pseudonym der englischen Journalistin Louisa und ihrer zehnjährigen Tochter Isabel Young (deren Vater ebenfalls aus Ghana stammt) - als rundherum gelungen betrachten und als Empfehlung nicht nur für eine jugendliche Leserschaft.

Ach so:
Falls Sie das nächste Mal jemand wissen lässt "Wo hwene kakraka!", dann keine Angst: er hat Sie damit nicht verflucht! Allerdings hat er Ihnen damit auch nicht wirklich geschmeichelt, es heißt nämlich "Eure Nasen sind Zinken!".

Miss Sophie

 

Gastrezension(en):


Name:
Email:
Datum: 5.5.2010 (18:11)

ich persnlich liebe das Buch wer noch?