Stefan Wolf

ist ein Pseudonym von Rolf Kalmuczak.
Der Autor, geboren 1938 im Harz, lebt heute in Garmisch-Partenkirchen.
Dem Volontariat bei einer Tageszeitung (Göttinger Tageblatt) folgte eine Tätigkeit als Journalist (u.a. freier Mitarbetier beim STERN und anderen Wochenblättern), bevor er zu einem Buchverlag wechselte.
Seit 1966 arbeitet der Autor freiberuflich - unter seinen ca. 100 Pseudonymen schaffte er in dieser Zeit ca. 2.700 Kurzgeschichten für Illustrierte, 36 Drehbücher zu Fernsehfilmen, 160 Taschenbuchkrimis, 200 Heftromane, einige Hörspiele und zwei Dutzend Illustrierten-Romane.
Kalmuczak versteht sich als Medienautor, schreibt also fürs "Gehirn" (Bücher), fürs "Auge" (Drehbücher) und für die "Ohren" (Hörspiele).
Seit 1991 ist der Vielschreiber im Guinness-Buch der Rekorde verewigt.
Seine Karriere als Jugendbuchautor begann im Alter von 42 Jahren - derzeit (2000) kann er auf mehr als 100 TKKG-Romane zurückblicken.
Zu seinen Hobbys zählen Tiere - insbesondere Hunde, Langstreckenlauf und Bergsteigen.

Ein Fall für TKKG - Das Geheimnis um TKKG (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Im Kaufhaus ist der Teufel los (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Frische Spur nach 70 Jahren (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Bei Anruf Angst (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Mordkomplott im Luxus-Klo (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Vergebliche Suche nach Gaby (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Der Mörder aus einer anderen Zeit (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Der Erpresser fährt bis Endstation (Hörspiel)

Ein Fall für TKKG - Die Gehilfen des Terrors (Hörspiel)