Hartwig Liedtke

geboren am 17. September 1952 in Paderborn als Sohn eines Tierarztes und einer Floristin; nach dem Abitur in Sennestadt Studium der Psychologie in Berlin und der Medizin in Mainz und Köln; der Approbation (1982) folgte die Promotion über Karl Birnbaum, einen gro6en Psychiater im Vorkriegsdeutschland, der von den Nationalsozialisten in die Emigration vertrieben wurde.
Er arbeitete als Assistenzarzt in Köln (1983), Samoa (1984) und anschließend wieder in Köln; es folgten der Facharzt für Chirurgie (1990) und der Unfallchirurgie (1995), mittlerweile ist er als Oberarzt in einer Kölner Klinik in der Abteilung Hand-, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie tätig; er ist Mitglied des Kölner Kabaretts Medizinerzirkus (1980) und im SYNDIKAT (1992); er lebt und arbeitet in Köln.

Klinisch tot

Scharfe Schnitte

(Foto: Programmheft Eifel Criminale 1999)