Klaus-Peter Wolf

am 12.01.1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen.
Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln an die Küste gezogen und Wahlostfriese geworden.

Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für „Tatort“ und „Polizeiruf 110“.

Klaus-Peter Wolf gilt als leidenschaftlicher Geschichtenerzähler. Seine Bücher wurden in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen mal verkauft.

Mehr über die Aktivitäten des Multitalents und Vielschreibers finden sich auf seiner Internetseite, auch Termine, Fotos, Interviews und Hinweise auf die Seminare, die er veranstaltet.

Licht am Ende des Tunnels

Der Einzelgänger

Sklaven und Herren

Die Maske

Die Schlange

Die Rache

OstfriesenKiller

Ostfriesenblut

Ostfriesengrab

Ulf und die starken Wikinger

Leon und die wilden Ritter

Ostfriesensünde

Ostfriesenfalle

Samstags, wenn Krieg ist

Ostfriesenangst

Nachtblauer Tod

Ostfriesenmoor

Ostfriesenfeuer

Ostfriesenwut

Ostfriesenschwur

(Foto: privat)